Schibau

BAU DIR DEINEN SCHI

Wahre Schifans bauen ihre zwei Bretter selbst und bringen so Individualität auf die Piste. Schleifen, sägen, verkleben,... - 2,5 Tage dauert es, bis der selbstgebaute Schi fertig ist. Handwerkliches Geschick ist beim Workshop von Vorteil, aber keine zwingende Voraussetzung.

Schibau

2,5 Tage dauert es dabei, bis man sein eigenes, persönlich designtes und individuelles Paar Schi in den Händen hält. Grenzen in der Gestaltung sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Im Grunde kann jedes Holz, Stoff, bedrucktes Papier, etc. verwendet werden, somit steht der Umsetzung einzigartiger Ideen kaum etwas im Wege. Handwerkerprofi

muss man dabei übrigens keiner sein. Etwas handwerkliches Geschick ist zwar von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig, denn Spezialisten stehend helfend zur Seite. Werkzeug und Material werden zudem zur Verfügung gestellt. Vorarbeiten: Bevor allerdings mit der Arbeit begonnen werden kann, gilt es im Vorfeld noch grundlegende

Dinge bezüglich Fahrkönnen, Taillierung bzw. ob Schi (Rocker, Carving, Twintip, Tourer,...) oder Snowboard gebaut werden, zu klären. Dies alles wird in einem Fragebogen abgeklärt, damit zum Workshop bereits die entsprechenden Vorlagen mitgenommen werden können und dem Schibau nichts mehr im Wege steht. 

Schibau

Vorbereitung der Oberflächen

Schibau

Lauffläche selbst gemacht...

Schibau

Der letzte Schliff...

fenster-thurner.at

Jeder Schi ein Unikat...

Mit Beginn des Workshops werden dann die Oberflächen ausgesucht und diese sowie die Belagsflächen zurechtgeschnitten. Es folgt das Schleifen des Holzkerns und das Anpassen der Schikanten. Sind diese Schritte erledigt, geht es an das "zusammenbauen" der Unikate: erst die Laufflächen, danach der Holzkern und je nach gewünschter Schihärte mehr oder weniger Schichten Fiberglas die mit Harz verklebt werden. Anschließend wird der zusammengebaute Rohling in einen Vakuumsack gepackt und über Nacht getrocknet. Am letzten Workshoptag folgt dann der entscheidende Moment: Die Rohlinge werden aus den Vakuumsäcken geschnitten und das Resultat kann erstmal begutachtet werden. Nun müssen diese noch entlang der Kante ausgesägt, gefräßt, geschliffen und nach Wunsch lackiert werden. Zu guter Letzt wird noch die Schutzschicht vom Belag entfernt und der Schi Marke "Eigenbau" ist fertig - fehlt nur noch das Belags- und Kantenservice sowie die Bindungsmontage und das Schivergnügen mit den individuellen, selbstgebauten Schiern kann beginnen.

Schibau Thurner St.Johann

Schibau Thurner St.Johann